Die Top 5 Gründe warum Probiotika wichtig ist

Wenn es um einen gesunden Körper geht, darf die Wirkung von Probiotika nicht unterschätzt werden, denn diese wirken vor allem auf den Darm und sorgen hier auf vielen Ebenen für Gesundheit. Wie sich eine gesunde Darmflora auf den gesamten Körper auswirkt, darf auf keinen Fall unterschätzt werden. Sowohl der Körper als auch die Psyche werden von einer gesunden und gut funktionierenden Darmflora beeinflusst. 

Bei einem Probiotika handelt es sich um lebende Mikroorganismen zum Beispiel Milchsäurebakterien, die haben einen großen Einfluss auf den menschlichen Körper und eben vor allem auf den Darm. Der Darm ist ein wichtiges Organ, das viel Einfluss auf den gesamten Körper hat, genau das macht eine gesunde Darmflora und somit auch Probiotika so wichtig. 

5 Top Gründe für ein gutes Probiotika

Bessere Immunfunktion

Probiotika sorgen für eine bessere Immunfunktion, das wurde in Studien auf Intensivstationen nachgewiesen. Denn hier konnte ein Multiorganversagen mithilfe von Probiotika verhindert werden. Wenn schwere Folgen wie ein Versagen aller Organe aufgehalten werden, kann man sich auch vorstellen, wie effektiv Probiotika bei alltäglichen Erkrankungen für eine stärkere Abwehr sorgen können. 


Vorbeugung gegen viele Erkrankungen

Die starke Kraft, die Probiotika für das Immunsystem bieten, wirkt sich auch vorbeugend auf viele Erkrankungen und Unverträglichkeiten aus. Durch das starke Immunsystem wird der Körper in vielerlei Hinsicht widerstandsfähiger und ist weniger anfällig für zahlreiche Allergien und Erkrankungen. 

Vor allem Hautallergien lassen sich durch eine gute und gesunde Darmflora und die Einnahme von Probiotika vermeiden. Der Köper wird widerstandsfähiger und allergische Hautreaktionen können deutlich gesenkt werden. 

Nahrungsmittelunverträglichkeiten kommen immer häufiger vor, auch hier können Probiotika eine vorbeugende und auch lindernde Wirkung haben, denn der Darm ist für die Aufnahme der Nährstoffe verantwortlich und wird durch die Probiotika unterstützt. So lassen sich schon vorhandene Unverträglichkeiten wie zum Beispiel Glutenunverträglichkeit lindern oder sogar heilen. 

Aber auch gegen Asthma kann die Einnahme von Probiotika vorbeugend wirken. Auch ein schon bestehendes Asthma kann mit Probiotika gelindert werden. 

Vor allem aber bei Darmerkrankungen können Probiotika Linderung verschaffen. Ein Mangel an Probiotika kann viele Erkrankungen auslösen, die mit der Einnahme von Probiotika deutlich gelindert werden können, dazu gehört Reizdarm, Morbus Crohn, Colitis ulcerosa, chronisch entzündlichen Darmerkrankungen und andere Entzündungserkrankungen. Aber auch Darmgeschwüre können mit Probiotika geschwächt werden. 

Auch der Schutz vor Pilzinfektionen ist mit einer gesunden und ausgeglichenen Darmflora deutlich höher und das im gesamten Körper.


Krebsvorsorge

Nachweislich beugt eine gesunde Darmflora mit der Unterstützung von Probiotika Darmkrebs vor. Aber auch die Vorbeugung von Gebärmutterhalskrebs bei Frauen ist nachgewiesen.


Schutz vor UV-Strahlung

UV-Strahlung darf nicht unterschätzt werden und kann uns doch sehr gefährlich werden. Durch die Einnahme von Probiotika wird die Darmflora unterstützt, diese wiederum ist für das Immunsystem der Haut verantwortlich. So wird durch eine gesunde Darmflora auch der eigene Schutz der Haut vor UV-Strahlung gestärkt.


Mentale Gesundheit wird unterstützt

Wie sich eine gesunde Darmflora auf den Körper auswirkt, ist deutlich zu sehen. Aber auch die Auswirkungen auf die mentale Gesundheit sind enorm. Unser Wohlbefinden und auch die Ausgeglichenheit sind eng mit einer guten und gesunden Darmfunktion verbunden, das lässt sich in vielen Bereichen nachweisen. 

Bitte warten...